Dieser Herbst wird bunt!

Und zwar so richtig! Nach zwei Postershows beim Osloer OYA Festival bringen wir ausser dem nordischen Wetter auch Tonnen neuer Poster in Eure Stadt: vom 19. September bis 2.Oktober gibt es eine Ausstellung in der Galerie Night Walk in Berlin Kreuzberg, sozusagen als WarmUp fuer die Flatstock Europe, die im Rahmen des Reeperbahnfestivals vom 24. bis 26. September auf dem Hamburger Spielbudenplatz stattfindet und zu der Posterkünstler aus aller Herren Länder ihre gesiebdruckten Musikinterpretationen feilbieten. Parallel dazu präsentiert die Galerie Auf Halb Acht die Squeegeedragger Groupshow. Nähere Informationen dazu findet Ihr Hier. Dann zieht ein grosser Teil des Zirkus weiter nach Dresden um pünktlich ab dem 30. September die Pforten der Galerie Treibhaus sowie der Groovestation fuer die ColoredGigs Postershow aufzustoßen. Zugesagt haben: Jay Ryan und Diana Sudyka, Lil Tuffy, Guy Burwell, Crosshair, Wildsmile und das Douze Studio mit mir. Mich wird man an dem Kasten Radeberger Bier erkennen, auf dem ich versuche, mich nach den Strapazen der letzten Wochen auszuruhen.

Und nun wieder ein paar Hintergrundinformationen zu den neuesten Postern im Shop: Die Dresdner Lokalmatadoren Robert and the Roboters ziehen sich mit vollen Taschen, einer neuen Datsche und vergoldeten Zähnen in den wohlverdienten Musikerruhestand zurück. Natürlich nicht, ohne sich mit einem letzten Konzert gebührend von ihrem Fan verabschiedet zu haben. Ich hab dann als Aufmerksamkeit meinerseits mit feuchten Augen ein paar Poster gedruckt – wovon jedes einzelne eine Traene abbekommen hat. Wer sich ein Poster kauft, darf damit machen was er will… z.B. aufmerksam ueber sein Poster lecken – dann wird er sie finden – die salzige Stelle…

Na und dann waren da noch Clutch – die am Ende ihrer Tour fuer ein geniales Konzert die Hauptstadt streiften, um uns ‚Krauts‘ eine heftige Lektion in Sachen Rockmusik zu erteilen. Kurz war ich geneigt, für das Poster Motorenöl durch das Sieb zu drucken. Dann hatte ich aber meinen Greenpeace Aufkleber im Blickfeld und verzichtete postwendend auf dieses Experiment.

Es war noch nicht mal an Quark im Schaufenster zu denken als diese Band unseren Müttern extatisches Geschrei entlockte und die Hüften unserer Väter … ich will nicht dran denken… Ich will auch den Bandnamen nicht erwähnen – das Motiv meines neuen Kunstdrucks lässt keinen Raum für falsche Spekulationen. Mit fünf Farben, in einer mini-Auflage von nur 36 Stück gedruckt. Demnächst zu betrachten und dann auch kurz zu erwerben im Hamburger Beatlemania – Museeum!

Steter Tropfen stört den Schlaf. Ja, auch die Veranstalter und Macher von, na ja, jedenfalls der Definition nach – E-Musik – kommen nicht mehr ohne Neid an Siebdruckdesigns vorbei. So gestaltete ich erstmals eine Saison lang die Premierenplakate der Staatsoperette Dresden. Die Ergebnisse und einiges Andere mehr koennt Ihr wie gewohnt in der Galerie betrachten. Damit bin ich schon bei der Letzten Neuigkeit: viele neue Bildergalerien sind jetzt auf meinem Flickr Account umgezogen. Feel free to flick!

Price Based Country test mode enabled for testing Vereinigte Staaten von Amerika (USA). You should do tests on private browsing mode. Browse in private with Firefox, Chrome and Safari